Freitag, 25. Juni 2010

Hilfe, meine Nerven

Normale Morgen sehen bei mir so aus:

  • Der Wecker bimmelt um  5:45 h, ich wanke in die Küche, stell die Kaffeemaschine auf On und verschwinde ins Bad,
  • danach setze ich mich mit Kaffee und Kippchen vor dem PC und besuche ganz in Ruhe meine Favos.
  • Bevor ich die Kinder wecke mache ich in Ruhe Frühstück und Schulbrote.
  • Dann wird gegessen, noch ein bissel erzählt und um 7:10 h ist wieder absolute Stille im Hause Wusel.

Der heutige Morgen hingegen sah so aus:

  • Um 5:03h will Moritz Trickfilm, da keiner läuft um diese Zeit mußte eben eine Sendung über M. Jackson herhalten.
  • Ich wanke in die Küche, stell die Kaffeemaschine auf On und verschwinde ins Bad.
  • Danach will ich mich mit Kaffee und Kippchen vor dem PC setzen, was aber Tabea vereitelte, die urplötzlich in der Küche stand.
  • 6:00h - Moritz und Tabea wollen Mario Galaxy 2 spielen.
  • 6:15h, Daniel ist auch wach und die Nachbarin steht vor der Tür und will mir den ganzen Tag ihre Zwillis aufs Auge drücken. Sie würden dann um sieben rüberkommen. Hilfe…zum Glück konnte ich das abwenden so daß ich sie erst um zwölfe aus dem Kiga zu uns hole. Vier Stunden diese Quirle reichen völlig!
  • Mittlerweile waren alle Kinder draußen, meine drei und die beiden Zwillis, was natürlich nicht unbedingt leise und nachbarfreundlich war, also hieß es Kindersortieren, schimpfen und für Ruhe sorgen.
  • Kaum waren sie im Kinderzimmer, schon gab es wieder Zoff zwischen dem Größten und den Kleinsten, das zog sich dann auch bis zum Aufbruch hin. Tabea kam alle Minuten angelaufen um zu schauen wann es endlich losgeht.

Fazit: DER TAG IST fast GELAUFEN! *Grmpf*

1 Kommentar:

  1. Hi... Looking ways to market your blog? try this: http://bit.ly/instantvisitors

    AntwortenLöschen