Freitag, 9. Oktober 2009

Mausebärs großer Tag

Heute hat der Kleine Große Geburtstag und es gibt eine Rennfahrerparty mit seinen Geschwistern und Freunden.

Es ist schon irre, wie die Zeit vergeht. An seinem ersten Geburtstag haben wir mit einem noch nicht so lauffesten Moritz ein Picknick auf dem Wohnzimmerboden gemacht und nun, zwei Jahre später, will er eine Mottoparty.

Gestern waren wir mit ihm bei Rofu und er war kaum von den Autos wegzubekommen. Es sah so süß aus, wie er inmitten der Regale saß und mit roten Bäckchen ein Auto nach dem anderen bestaunte. Es gab dann vorab einen der Favoriten, ein großes, rotes Feuerwehrauto und ein überglückliches, rotbäckiges Kerlchen, der die ganze Heimfahrt seine Errungenschaft fest auf dem Arm hielt und bestaunte.

Irgendwie bin ich ja stolz darauf, mal einen “richtigen Kerl” zu haben, der sich für Autos, Bagger, Traktoren und alles was so rumfährt und fliegt interessiert. Meine anderen beiden Söhne hatten fast kein Interesse an Autos, Kicken & Co. Daniel war schon immer mehr der “Feingeist” und Kreative, der lieber gemalt, gebastelt, sich Geschichten ausgedacht und gepuzzelt hat und Florian war der Baumeister in der Familie, der alles genau untersuchen und auseinandernehmen mußte. Er hat ja jetzt auch einen handwerklichen Beruf.

Ganz heimlich muß ich eh gestehen, daß ich schon immer lieber Jungen- als Mädchenmama war und bin. Natürlich habe ich meine Töchter genauso lieb, aber rosa, pink und Püppchen spielen waren noch nie so mein Ding und haben mich schnell gelangweilt. Ich ziehe nun mal eine handfeste Kickerei auf dem Bolzplatz Zickereien im Barbiehaus vor. Jungs sind irgendwie handfester, greifbarer und leichter zu händeln.

Aber zurück zum eigentlichen Thema…Heute gibt es also Action, das fängt schon mit dem Auswärtsfrühstück an und wird draußen mit wilden Rennen enden. Das erste Mal in meiner Mütterkarriere, gibt es auch keine selbstgemachte Geburtstagstorte, sondern gekaufte mit Benjamin Blümchen. Shit Happens, die Zeiten ändern sich eben.

Kommentare:

  1. Wünsche Euch viel Spaß und Deinem "Racker" Herzliche Glüskcwünsche!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, hey, aus Hamburg auch alle guten Wünsche zum dritten Geburtstag!!!

    Mangels Erfahrung hab ich mir vor Christoph immer ein Mädchen-Baby gewünscht. Jetzt so mit Erfahrung bin ich eine begeisterte Jungsmama. Auch wenn ich mir das nicht so gedacht habe früher. Ich dachte mir, ich würde meinem Kerlchen mehr bieten als so Autos und so.

    Naja. Also er hat eine Puppe und ein paar Tierchen. Die dürfen ab und an mit BobbyCar fahren oder so.

    Ich glaube, unsere Kurzen würden sich sehr gut verstehen :-)

    Happy Birthday kleiner kurzer Moritz :-)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Rosa,

    danke schön...wir haben kräftig gefetet. ;-))

    Ich glaube, das ist vorher auch so ein bissel Klischee. Mädchen sind süß, man kann sie ganz toll in Kleidchen verpacken...blafasel. Wir sind ja selbst Töchter. *g*

    Unsere Kurzen würden sich sicher super verstehen, so wie mit allen anderen...erst gestern hat Moritz sich mit einem Hundehaufen unterhalten und gesagt, wenn der seine Schuhe schmutzig macht, ist er nicht mehr sein Freund. Wir sollten endlich regelmäßig in den Kindergarten gehen. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Coco,

    Danke schön. Wir hatten einen tollen Burzeltag und einen happy Racker. ;-)

    AntwortenLöschen