Dienstag, 13. Oktober 2009

Kerle gucken!

Nein, hier gibt es keine Alabasterbodys zu bestaunen.

Kerle heißt bei Deutsch-Moritz, Moritz – Deutsch KERWE und Kerwe heißt sowas wie Kirchweih hier in der Pfalz, also Rummel, Umzüge und lauter weintrunkene Pfälzer die eine Schorle nach der anderen kippen und einen seltsamen Dialekt sprechen.

Am Sonntag waren wir dann, in diesem Jahr zum letzten Mal, Kerleumzug gucken.

Dieses Mal war es so richtig laut. Wir mußten den Kids des öfteren die Ohren zuhalten und das Moritzkerlchen war mehr als einmal sehr verhuscht und verschreckt. Er hat sich dann, sehr wirkungsvoll,  hinter einem Verkehrsschild oder zwischen des  Liebstens Beine versteckt.

P1020057  P1020087

Ansonsten war es ganz nett…ganz niedlich war z.B. der Manni und die Dorfjugend, die schon so voll war, daß die Kiste mit dem Wein permanent runterflog.

P1020073 

Ich muß nur die Videos noch umwandeln.

Zum Glück hatten wir den Papa dabei. Es mutete nämlich schon recht seltsam an, wie Moritz anfangs immer vorweg lief und in meiner Richtung rief: “Mama, guck mal, Kerle!”

Kommentare: